Mehrfachkrisen dank erhöhter Resilienz besser meistern

Wir Menschen sind aktuell mit vielfältigen Mehrfachkrisen konfrontiert. Es gibt unterschiedlichste persönliche Krisen wie beispielsweise Krankheit, Verlust eines geliebten Menschen, Missbrauch, Mobbing, Arbeitsplatzverlust und finanzielle Instabilität. Die gemeinsam erlebte Realität tragischer Ereignisse in den Nachrichten, wie Terroranschläge, Massenerschießungen, Naturkatastrophen, eine globale Pandemie und Krieg verursachen ebenfalls Stress. Menschen müssen lernen, mit sehr herausfordernden Lebenserfahrungen umzugehen und sie zu verarbeiten.

Flexibilität, Anpassungsfähigkeit und Ausdauer können Ihnen helfen, Ihre Resilienz zu entwickeln, indem Sie bestimmte Gedanken und Verhaltensweisen ändern. Es ist wichtig zu beachten, dass Resilienz Fähigkeiten erfordert, an denen Sie arbeiten und mit der Zeit wachsen können. Der Aufbau von Resilienz erfordert Zeit, Kraft und Hilfe von Menschen in Ihrem Umfeld. Sie werden wahrscheinlich Rückschläge auf dem Weg erleben. Es hängt von persönlichen Verhaltensweisen und Fähigkeiten (wie Selbstwertgefühl und Kommunikationsfähigkeiten) sowie von externen Dingen (wie sozialer Unterstützung und verfügbaren Ressourcen) ab.

Wichtige Resilienzfaktoren

Folgende Schutzfaktoren stärken die Resilienzentwicklung

Soziale Unterstützung

Die Forschung zeigt, dass die eigenen unterstützenden sozialen Systeme, zu denen die unmittelbare oder erweiterte Familie, die Gemeinschaft, Freunde und Organisationen gehören können, die eigene Widerstandsfähigkeit in Zeiten von Krisen oder Traumata fördern.

Selbstwertgefühl

Ein positives Selbstwertgefühl und Vertrauen in die eigenen Stärken können Gefühle der Hilflosigkeit angesichts von Widrigkeiten abwehren. Eine im November 2020 in Frontiers in Psychology veröffentlichte Studie ergab, dass Selbstwertgefühl und Belastbarkeit eng miteinander verbunden sind.

Problemlösungen finden

Die Fähigkeit, Problemlösungen zu finden, stärken eine Person, die eine Krise oder Mehrfach-Krisen durchstehen und Schwierigkeiten überwinden muss.

Kommunikation

Eine klare und effektive Kommunikation hilft Menschen, Unterstützung zu suchen, Ressourcen zu mobilisieren und Maßnahmen zu ergreifen.

Emotionskontrolle

Die Fähigkeit, mit potenziell überwältigenden Emotionen umzugehen (oder Hilfe zu suchen, um sie zu bewältigen), ist Menschen dabei behilflich, sich bei der Bewältigung einer Herausforderung zu konzentrieren, und wurde mit einer verbesserten Belastbarkeit in Verbindung gebracht, wie eine im November 2017 in Frontiers in Psychology veröffentlichte Studie zeigte.

Resilienz ist nicht etwas, das Menschen nur in überwältigenden Momenten von Krisen nutzen. Es baut sich auf, da Personen jeden Tag auf alle Arten von Stressoren stoßen.

Was sind die 7 Säulen der Resilienz?

Ken Ginsburg, MD, ein auf Jugendmedizin spezialisierter Kinderarzt am Children’s Hospital of Philadelphia und Mitbegründer des Center for Parent and Teen Communication, entwickelte das 7 Säulen-Modell, um Kindern und Jugendlichen dabei zu helfen, die Fähigkeiten aufzubauen, glücklicher und widerstandsfähiger zu sein .
Die American Academy of Pediatrics fasst die 7 Säulen wie folgt zusammen:

  1. Kompetenz: Dies ist die Fähigkeit zu wissen, wie Situationen effektiv gehandhabt werden. Um Kompetenz aufzubauen, entwickeln Einzelpersonen eine Reihe von Fähigkeiten, die ihnen helfen, ihren Urteilen zu vertrauen und verantwortungsbewusste Entscheidungen zu treffen.
  2. Selbstvertrauen: Dr. Ginsburg sagt, dass wahres Selbstvertrauen in Kompetenz wurzelt. Einzelpersonen gewinnen Selbstvertrauen, indem sie ihre Kompetenz in realen Situationen unter Beweis stellen.
  3. Verbindung: Enge Bindungen zu Familie, Freunden und der Gemeinschaft vermitteln ein Gefühl von Sicherheit und Zugehörigkeit.
  4. Charakter: Individuen brauchen ein grundlegendes Gefühl für richtig und falsch, um verantwortungsbewusste Entscheidungen zu treffen, einen Beitrag zur Gesellschaft zu leisten und Selbstwertgefühl zu erfahren.
  5. Beitrag: Ginsburg sagt, dass Zielstrebigkeit ein starker Motivator ist. Einen Beitrag zur eigenen Gemeinschaft zu leisten, stärkt positive gegenseitige Beziehungen.
  6. Bewältigung: Wenn Menschen lernen, mit Stress effektiv umzugehen, sind sie besser darauf vorbereitet, mit Widrigkeiten und Rückschlägen umzugehen.
  7. Kontrolle: Die Entwicklung eines Verständnisses der internen Kontrolle hilft dem Einzelnen, als Problemlöser und nicht als Opfer der Umstände zu agieren. Wenn Einzelpersonen lernen, dass sie die Ergebnisse ihrer Entscheidungen kontrollieren können, sehen sie sich eher als fähig und selbstbewusst an.

Das Modell veranschaulicht das Zusammenspiel zwischen persönlichen Stärken und externen Ressourcen, unabhängig vom Alter.

Resilienztraining

Die Resilienzentwicklung ist ein Prozess, durch den Menschen besser darin werden, Denkmuster neu zu formulieren und einen auf Stärken basierenden Ansatz zur Bewältigung von Hindernissen zu nutzen.

Als Prozess passiert es nicht über Nacht, und selbst wenn Sie bereits belastbar sind, müssen Sie daran arbeiten, es aufrechtzuerhalten. Die folgenden Schritte können Ihnen helfen.

  • Selbstbewusstsein entwickeln: Zu verstehen, wie Sie normalerweise auf Stress und Widrigkeiten reagieren, ist der erste Schritt zum Erlernen adaptiverer Strategien. Zur Selbsterkenntnis gehört auch, dass Sie Ihre Stärken verstehen und Ihre Schwächen kennen.
  • Methoden zum Stressabbau: Angesichts von Stress und Widrigkeiten konzentriert zu bleiben, ist wichtig, aber nicht einfach. Stressabbautechniken wie Atemübungen und Achtsamkeitstraining können Menschen helfen, ihre Emotionen, Gedanken und Verhaltensweisen zu regulieren.

Andere Strategien, die beim Umgang mit stressigen und herausfordernden Situationen unterstützen, sind Tagebuchschreiben, Gedanken neu formulieren, Sport treiben, Zeit im Freien verbringen, Kontakte knüpfen, die Schlafhygiene verbessern und kreative Möglichkeiten nutzen.

  • Steigern Sie den Optimismus: Menschen, die optimistischer sind, haben tendenziell mehr Kontrolle über ihre Ergebnisse. Um Optimismus aufzubauen, konzentrieren Sie sich auf das, was Sie tun können, wenn Sie mit einer Herausforderung konfrontiert sind. Dann identifizieren Sie positive Schritte zur Problemlösung.
  • Verbindungen stärken: Unterstützungssysteme können eine wichtige Rolle spielen. Stärken Sie Ihre bestehenden sozialen Verbindungen und finden Sie Gelegenheiten, neue aufzubauen.
  • Kennen Sie Ihre Stärken: Menschen fühlen sich leistungsfähiger und selbstbewusster, wenn sie ihre Talente und Stärken erkennen und nutzen können.

Hilfe durch psychologische Berater oder Psychotherapeuten

Durch andauernden Stress wird das Gleichgewicht von Körper, Geist und Seele gestört. Menschen, die in einem Umfeld leben, das die Resilienzentwicklung nicht fördert, können Hilfe in Anspruch nehmen. PsychotherapeutInnen oder psychosoziale BeraterInnen helfen Personen, schwierige Situationen zu meistern. Während der Therapie lernen Menschen, ihre Resilienzfähigkeit zu entwickeln. Indem Personen neue Fähigkeiten und Verhaltensmuster erlernen, mit Stress umzugehen, stärkt sich das Selbstbewusstsein. Psychosoziale Berater und Psychotherapeuten begleiten Menschen bei der Bewältigung von unterschiedlichen Krisen und finden gemeinsam mit den Patienten Lösungswege.

5/5 - (2 votes)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert