Immunsystem natürlich stärken

Kaum ist eine Erkältung überstanden steht schon die nächste Grippe vor der Tür. Infektanfälligkeit ist ein Hinweis darauf, dass das Immunsystem nicht ausreichend arbeitet. Das körpereigene Abwehrsystem hat die Aufgabe, uns vor Erregern von Krankheiten zu schützen und sorgt somit dafür, dass wir gesund bleiben. Diese Aufgabe kann die Abwehr nur dann erledigen, wenn sie stark und belastbar ist. Wer also in Gesundheit durch die Jahreszeiten kommen möchte, sollte sein Abwehrsystem präventiv und natürlich stärken.

Folgende Tipps helfen, das Immunsystem natürlich zu stärken

Ernährung – natürlich gesund

Gesundheit erhalten funktioniert nur mit einer ausgewogenen Ernährung. Insbesondere Obst und Gemüse spielen eine wichtige Rolle. Die Deutsche Gesellschaft für Ernährung (DGE) empfiehlt die Zufuhr von mindestens fünf Portionen pro Tag. Doch ob das wirklich ausreicht, ist umstritten. Die Abwehr benötigt zahlreiche Vitamine, um ihrer wichtigen Aufgabe nachzukommen. Von besonderer Bedeutung ist das Vitamin C. Doch auch Spurenelemente wie Zink oder Selen sind extrem wichtig, um präventiv das Immunsystem zu stärken. Besonders reich an abwehrsteigernden Stoffen sind grüne Gemüse wie Brokkoli oder Spinat. Diese sollten vermehrt in die tägliche Ernährung eingebaut werden.

Gesundheit erhalten durch ausreichend Bewegung

Immunsystem natürlich stärken

Fotolia © Gesina Ottner

Sport macht nicht nur fit und schlank, sondern senkt auch die Anfälligkeit für Infektionskrankheiten. Durch die sportliche Betätigung wird der Kreislauf angeregt und die immunwirksamen Stoffe zirkulieren besser. Insbesondere mit Bewegung an der frischen Luft kann man seine Abwehr natürlich stärken. Kühlere Luft regt die Durchblutung an und steigert die Stoffwechselrate. Studien zeigen sogar, dass durch regelmäßiges Ausdauertraining die Anzahl der sogenannten natürlichen Killerzellen erhöht werden kann. Diese spielen eine wichtige Rolle für die Gesundheit, da sie Erreger, die in den Körper eindringen, ausfindig machen und eliminieren.



Gesund bleiben – Stress reduzieren

Dauerstress schwächt das Immunsystem. Schuld ist das Cortisol, ein Hormon, das unter Stress vermehrt ausgeschüttet wird und immunsupprimierend wirkt. Die Zahl der Immunzellen im Blut sinkt, die natürlichen Killerzellen sind nur noch wenig aktiv und die wichtigen T-Lymphozyten teilen sich langsamer. Entspannungsübungen und regelmäßige kürzere und längere Ruhepausen senken den Cortisolspiegel und stärken somit die Immunabwehr.

Das Abwehrsystem natürlich kräftigen

Die Natur bietet uns viele verschiedene immunstärkende Pflanzen. Dazu gehören unter anderem Ingwer, die Kap-Pelargonie, Sonnenhut (Echinacea), Kapuzinerkresse oder der Wasserdost. Je nach Pflanze gibt es unterschiedliche Darreichungsformen. So kann die Immunabwehr zum Beispiel mit Tees oder Tinkturen gestärkt werden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.