Wasser zur Gesundheitsförderung für Wohlbefinden und Leistungskraft

Wasser ist geruchlos, geschmacksneutral und transparent. Die Flüssigkeit besteht aus zwei Wasserstoffatomen sowie einem Sauerstoffatom. Es ist zur Gesundheitsförderung des menschlichen Körpers wichtig, da unser Körper zu circa 75 Prozent aus Wasser besteht. Es ist Transportmittel für Schweiß, Harn und Blut aber auch Lösungsmittel für nahezu alle Stoffe unserer Zellen.

Wasser zur Gesundheitsförderung präventiv einsetzen

Wasser zur Gesundheitsförderung

Wasser – Fotolia © PictureArt

Wasser ist zudem für die Temperaturregelung unteres Körpers verantwortlich, da es dem Organismus aufgrund der Verdunstung an der Oberfläche des Körpers Wärme entzieht, was sich in Form von Schweiß zeigt. Des Weiteren scheidet der Körper jeden Tag viel Flüssigkeit aus. Damit das erforderliche Flüssigkeitsniveau aufrechterhalten bleibt, ist es notwendig die Reserven wieder aufzufüllen. Zwar wird ein Teil des Bedarfs durch unsere Nahrung gedeckt, doch das reicht bei Weitem nicht. Wir sollten deshalb täglich circa zwei Liter Wasser pro Tag zu uns nehmen, um die Gesundheit präventiv zu fördern.

Gesundheitsförderung präventiv – bei Wassermangel droht Gefahr

Bis zu einem gewissen Grad ist es dem Körper möglich, Wassermangel mit Konzentrationsprozessen auszugleichen, doch alles was darüber hinaus geht, kann dem Organismus schaden. Bei Wassermangel kann das Blut nicht mehr korrekt fließen, da Wasser sein wichtigster Bestandteil ist. So wird der Körper nur noch schlecht versorgt, was dazu führt, dass Konzentrationsfähigkeit und Gehirnleistung nachlassen. Sobald es zum Flüssigkeitsmangel kommt, steigt das Risiko an Harnwegsinfektionen, Nierensteinerkrankungen sowie Verstopfungen zu erkranken. Außerdem trocknen Schleimhäute und Haut aus. Letztendlich dringen Bakterien und Viren leichter in unseren Körper ein und machen uns krank. Laut wissenschaftlichen Studien ist bereits ein Wasserverlust von zwei Prozent in Relation zum Körpergewicht dafür verantwortlich, dass unsere Leistungsfähigkeit nachlässt. Übelkeit, Mundtrockenheit, Appetitlosigkeit, Durst und Kopfschmerzen sind Warnsignale des Körpers, die auf Wassermangel deuten können.


Wie Wasser zur Gesundheitsförderung bei Erwachsenen, Kindern und Senioren präventiv beiträgt

Wenn wir Durst verspüren, leiden wir bereits unter Flüssigkeitsmangel und geraten in ein Leistungstief. Wir sollten deshalb immer präventiv genügend Wasser zu uns nehmen, dass Durst erst gar nicht entstehen kann. Der Körper ist nicht in der Lage, große Mengen an Wasser zu speichern, daher ist es empfehlenswert, kleine Mengen Wasser über den Tag verteilt zu uns zu nehmen, damit das Gehirn permanent mit Wasser versorgt wird. Kinder haben einen besonders schnellen Stoffwechsel, weshalb der Flüssigkeitsbedarf noch höher ist als bei Erwachsenen. Auch bei Senioren führt ausreichende Wasserversorgung zu Gesundheitsförderung, optimaler Gehirnleistung und Konzentration bis ins hohe Alter. Die Organe werden ebenfalls besser versorgt und sind leistungsfähiger.

Der Gesundheit zuliebe trinken – Ja, aber richtig!

Süssgetränke (Limonade, usw.), Schwarztees & Kaffee sind zwar Flüssigkeiten, entziehen unserem Körper allerdings weit mehr Flüssigkeit als Sie ihm liefern. Sie fördern das Austrocknen unseres Körpers. Fruchtsäfte und Smoothies haben den Ruf besonders gesund zu sein, aber sowohl Fruchtsaft als auch Smoothies bestehen hauptsächlich aus sehr viel Zucker! Wenn es um unsere Gesundheit geht, bleibt also ausschließlich klares Trinkwasser,  ungesüßte Früchte- oder Kräutertees oder ab und an stark verdünnte Fruchtsäfte.

Wieviel trinken ist richtig?

Man sollte nicht zu wenig, aber auch nicht zu viel trinken. Als Richtwert zur groben Orientieren gelten 35ml pro Kilo Körpergewicht. Das bedeutet umgesetzt auf einen Tag:

  • bei 50kg braucht man mind. 1,5 Liter täglich
  • bei 60kg braucht man mind. 2,0 Liter täglich
  • bei 70kg braucht man mind. 2,5 Liter täglich

Wichtig! Bei reger körperlicher Aktivität oder an heißen Tagen schwitzt man mehr, weshalb die tägliche Menge an Flüssigkeit erhöht werden sollte.

Wasser zur Gesundheitsförderung für Wohlbefinden und Leistungskraft
5 (100%) 2 votes

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.