Achten Sie auf Ihre Zähne – Tipps zur Zahnprophylaxe

Wer lange gesunde und schöne Zähne erhalten möchte, sollte sich so früh wie möglich um die passende Vorsorge kümmern und unsere Tipps zur Zahnprophylaxe in die tägliche Routine einbauen. Diese beginnt nicht erst beim richtigen Zähneputzen und der Prävention von Karies und Parodontose. Die folgenden Tipps zeigen auf, worauf es bei der Vorbeugung von Zahnproblemen ankommt.

Achten Sie auf Ihre Zähne – Sie werden es Ihnen mit einem Lächeln danken!

Schöne gesunde Zähne erhalten - Tipps zur Zahnprophylaxe

Schöne gesunde Zähne erhalten – Tipps zur Zahnprophylaxe – Fotolia.com #50028263

Gesunde und schöne Zähne sind keine Selbstverständlichkeit. Wer schöne Zähne erhalten möchte, sollte die Gesundheitsvorsorge in diesem Bereich ernst nehmen. Dazu gehört neben dem mehrmals täglichen Zähneputzen auch die professionelle Zahnreinigung. Diese sollte im Idealfall einmal im Jahr beim Zahnarzt des Vertrauens durchgeführt werden. Bei dieser Zahnreinigung entfernt der Zahnarzt alle hartnäckigen Verfärbungen und Beläge von den Zähnen. Anschließend werden die Zähne poliert und fluoridiert. Nach der Behandlung sehen die Zähne nicht nur schöner und weißer aus, sie sind auch glatter wodurch die Anlagerung von Bakterien verringert wird und Schädigungen der Zähne vermieden werden. Wer Karies und Co. vorbeugen möchte, sollte diese Tipps in jedem Fall beherzigen.


Zahnprophylaxe – Kennen Sie Zahnpflegekaugummis?

Auch wenn sich dies zunächst merkwürdig anhört, wer regelmäßig zuckerfreie Kaugummis kaut, kann Zahnschädigungen ebenfalls vorbeugen. Sie regen nämlich den Speichelfluss an, was eine gesunde Mundflora begünstigt. Das Zähneputzen bleibt natürlich trotzdem ein Muss bei der Gesundheitsvorsorge. Wichtig ist in diesem Zusammenhang auch, dass man schöne Zähne erhalten kann indem man viel Wasser trinkt, sich gesund ernährt und Lebensmittel mit Calcium bevorzugt, da diese die Zähne stärken. Optimal ist es natürlich wenn alle bereits erwähnten Tipps zur Vorbeugung miteinander kombiniert werden. Das ist die beste Vorbeugung.

Zahnseide – Ein MUSS für die tägliche Zahnpflege

Nutzen Sie Zahnseide

Nutzen Sie Zahnseide! – Fotolia.com # 52702160

Vorbeugen kann man Zahnprobleme auch, indem man regelmäßig Zahnseide benutzt. Diese Zwischenraumpflege dient der Vorbeugung von vielen Zahnerkrankungen, da sie auch die Verschmutzungen zwischen den Zahnzwischenräumen entfernt und verhindert, dass diese dort Schaden anrichten können. Wer große Zwischenräume hat, kann auch auf Interdentalbürsten umsteigen, die erfüllen hinsichtlich der Gesundheitsvorsorge den gleichen Zweck.

Achtung! Zahncreme ist nicht Zahncreme

Zu den wichtigsten Tipps zur Vorbeugung von Zahnproblemen gehört auch die Wahl der richtigen Zahncreme. Diese sollte in jedem Fall Fluorid enthalten. Dieser Inhaltsstoff sorgt dafür, dass der Zahnschmelz gestärkt wird. Wer besonders anfällig für Karies ist, sollte zudem einmal in der Woche spezielle Gels zur Vorbeugung von weiteren Schäden benutzten. Ob dies notwendig ist, kann am besten beim behandelnden Zahnarzt nachgefragt werden.

Professionelle Zahnhygiene wirkt im doppelten Sinne

Nutzen Sie das Angebot des Zahnarztes Ihres Vertrauens! Bei gesunden Patienten sollte die Reinigung 1-2 Mal im Jahr erfolgen. Eine Sitzung dauert in etwa eine Stunde. Eine regelmäßige Zahnhygiene sowie eine professionelle Zahnreinigung wirkt präventiv gegen Karies und viele Arten von Zahn- und Zahnfleischerkrankungen. Zahnbelag und Zahnstein können sich nach der professionellen Zahnreinigung nur schwer anlagern und die Zähne erstrahlen anschließend wieder hell und verbessert das Aussehen Ihrer Zähne.

Die Investition (variiert abhängig von Ihrem Wohnort, zwischen 50 und 150 EUR) lohnt sich aber allemal und wird manchmal anteilig und manchmal sogar vollständig (abhängig von der Krankenkasse) bezahlt. Oftmals kann man sich dadurch Kronen, Implantate und Zahnfleischbehandlungen sparen.

Informieren Sie sich bei Ihrer Zahnärztin, Ihrem Zahnarzt!

14 Gedanken zu “Achten Sie auf Ihre Zähne – Tipps zur Zahnprophylaxe

  1. Ich finde das Zähneputzen genau so wichtig, wie die regelmäßige professionelle Zahnreinigung. Ich habe mir überlegt, eine Verfärbung auf Zähnen machen zu lassen, damit sie immer weiß, gesund und einfach schöner aussehen. Ich recherchiere noch weiter über die Behandlung. Danke für den Beitrag!

  2. Jeder, der mehr zum Thema Zahnprophylaxe erfahren möchte, sollte diesen Beitrag lesen! Deshalb werde ich diesen Artikel meinem Partner zeigen. Wir haben neulich darüber gesprochen.

  3. Danke, dass Sie uns erklärt haben, wie Sie oft bei Kronen und Implantaten sparen können. Mein Vater muss sich vielleicht Zahnimplantate einsetzen lassen, aber er hat im Moment ein begrenztes Budget. Ich werde ihm sagen, dass er bei den Implantaten sparen kann, sodass es seinem Budget nicht schadet.

  4. Ich habe nie über Zahnpflegekaugummis gehört. Das würde ich gerne probieren. Ich bin immer auf der Suche nach Ideen für Mundhygiene und Zähnegesundheit. Eine Sache, die nie ersetz werden kann, ist der Zahnarztbesuch. Zahnärzte wissen, wie man seine Zähne am besten pflegen kann, besonders wenn es um Zahnimplantate geht.

  5. Ich habe mich bisher nie mit Prophylaxe befasst. Deshalb gehörte Zahnseide für mich bislang auch nicht zur täglichen Zahnpflege. Das werde ich ab sofort ändern und täglich Zahnseide benutzen, um Zahnerkrankungen vorzubeugen. Danke für den Tipp, dass sich für meine großen Zahnzwischenräume besonders Interdentalbürsten eignen.

  6. Interessant, dass Zahnpflegekaugummis tatsächlich helfen, da sie den Speichelfluss anregen. Nachdem mir ein Implantat eingesetzt wurde, konnte mein Zahnarzt mich sogar dazu motivieren, jeden Tag Zahnseide zu verwenden. Auf diese neue Angewohnheit bin ich besonders stolz, da ich das früher nur ab und an gemacht hatte.

  7. Ich finde das Thema Prävention und Gesundheitsförderung sehr wichtig. Danke für den Tipp, dass zur Vorsorge auch der jährliche Besuch beim Zahnarzt zählt, bei dem der Zahnarzt auch hartnäckige Beläge entfernt. Dann fühle ich mich sicher wieder selbstbewusster.

  8. Das ist interessant zu wissen, dass die Zähne nach der Prophylaxe glatter sind, was die Anlagerung von Bakterien verringert. Da meine Schwester ihre Zähne aufhellen möchte, würde ich ihr darüber erzählen. Sie sagt, es ist schon zwei Jahre, seit sie beim Zahnarzt ist, also vielleicht könnte sie einen Termin bald buchen.

  9. Das sind sehr hilfreiche Infos! Den Artikel werde ich auf jeden Fall an meine Freundin weiterleiten. Sie wird das sicherlich auch sehr interessant finden, da sie sich auch in der Freizeit sehr für das Thema Zahnpflege interessiert.

  10. Vielen Dank für den Beitrag zur Zahnprophylaxe. Mein Onkel bekommt Implantate eingesetzt, da einige seiner Zähne durch Karies zerstört wurden. Gut zu wissen, dass man durch das Kauen von zuckerfreien Kaugummis auch etwas für die Zahngesundheit tut.

  11. Meine Frau und Ich sind gerade umgezogen und suchen jetzt nach einem Zahnarzt des Vertrauens. Ich wusste nicht das bei der Prophylaxe die Zähne auch glatter werden und sich dadurch Bakterien schwerer ansetzen. Wir werden das im Sinn behalten, wenn wir unseren Zahnarzt finden.

  12. Ein sehr klarer und fundierter Artikel zum Thema Zähne. Ich bin sicher, Sie haben mir damit geholfen. Ich weiß jetzt mehr oder weniger, was zu tun ist. Diese Informationen sind nämlich genau das, was ich gesucht habe.

  13. Das mit Zahnpflegekaugummis hört sich interessant an. Ich würde so was probieren, solange es heißt, ich bekomme keine Karies. Zahnseide ist ja auch ein wichtiger Teil von Zahnprophylaxe. Falls man Probleme mit seine Zähnen hat, sollte er nicht zögern, den Zahnarzt zu besuchen.

  14. Vielen Dank für den informativen Artikel. Ich habe schon viele Füllungen und auch schon Implantate, und möchte alles dafür tun, keine weiteren zu benötigen. Ich denke auch, dass eine professionelle Reinigung zwei mal im Jahr erfolgen sollte.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.