Website-Icon Prävention und Gesundheitsförderung

Schlafen will gelernt sein – 5 Tipps für einen erholsamen Schlaf

Lange galt er als der kleine Bruder des Todes – Schlaf. Heute wissen wir seine gesundheitsfördernden Funktionen zu schätzen. Er stärkt das Immunsystem, reguliert den Stoffwechsel und lässt den Körper das Erlebte verarbeiten. Und nicht zu vergessen: Von der Kindheit bis ins junge Erwachsenenalter werden im Schlaf Wachstumshormone ausgeschüttet. Doch auch Schlafen will gelernt sein. Nicht selten bringen uns falsche Ernährungs- und Verhaltensgewohnheiten um die Nachtruhe.

5 Tipps für einen erholsamen gesunden Schlaf




In diesem Sinne wünschen wir Ihnen einen erholsamen und gesunden Schlaf!

Wissenswertes über Schlafstörungen – Welche Arten werden unterschieden?

5/5 - (1 vote)
Die mobile Version verlassen