Balance: Den Körper ins Gleichgewicht bringen

Stress gehört im Leben vieler Menschen zum Alltag. Eine stressige Lebensweise kann allerdings der Gesundheit erheblich schaden, weshalb wir uns regelmäßig entspannen sollten, um unser inneres Gleichgewicht halten zu können.

Prävention gegen Stress – die innere Balance wiederfinden

Balance

Fotolia © Ellie Nator

Geist und Seele leiden gleichermaßen, wenn wir gestresst sind. Während sich anfangs einzelne Stresssymptome zeigen, kann eine dauerhafte stressige Lebensweise zu ernsthaften Erkrankungen führen. Entspannungstechniken können dabei helfen, die innere Balance wiederzufinden und zu erhalten. Werden die Techniken präventiv angewendet, können wir nicht nur den Stresspegel senken und die Gesundheit erhalten, sondern auch Krankheiten vorbeugen.

Wenn Körper, Geist und Seele erkranken

Hektik und Anspannung sind aus dem Alltag vieler Menschen nicht mehr wegzudenken. Dabei ist es enorm wichtig, in Balance zu sein, um Krankheiten vorzubeugen. Eine stressige Lebensweise wirkt sich auf Dauer nicht nur auf die Gesundheit, sondern auch auf die Seele negativ aus. Anfänglich können

  • Schlafstörungen
  • Kopfschmerzen
  • Nacken- und Rückenschmerzen
  • Sodbrennen
  • Magenschmerzen
  • Durchfall

die Folge sein. Sobald wir über einen längeren Zeitraum gestresst sind, kann der Körper mit


  • Viruserkrankungen
  • Geschwüren
  • Bluthochdruck & Herzrhythmusstörungen
  • Tinnitus

reagieren. Ferner ist ein Burn-out, der uns zwangsläufig zur Ruhe zwingt, das Resultat einer stressigen Lebensweise. Gegen Stress helfen Entspannungstechniken, um die Balance zwischen Körper und Geist wiederherzustellen.

Entspannungs- und Meditationstechniken als Prävention – eine Wohltat für Geist und Seele

Die Balance können wir nur wiedererlangen, wenn wir uns regelmäßig entspannen. Ein entspannter Zustand führt zu einem inneren Gleichgewicht, sodass wir uns ruhiger und gelassener fühlen. Vorbeugend (präventiv) angewendet beugen Entspannungstechniken Krankheiten vor. Deshalb eignen sie sich nicht nur als therapeutische Maßnahme, sondern auch als Prävention.

Bei der Ausführung einzelner Techniken sollte man allerdings vollkommen ungestört sein, damit die Entspannung Wirkung zeigt. Abgedunkelte, kühle Räume, die mit einer weichen Matte, einem Meditationskissen und einer warmen Decke ausgestattet sind, sind diesbezüglich ideal. Zehn Minuten täglich reichen bereits aus, um wieder in Balance zu sein.

Seelisch & körperlich in Balance sein

Die progressive Muskelentspannung (PMR) zählt zu den besten Techniken, um die Muskeln und den Geist zu entspannen. Durch die gezielte Anspannung und Entspannung einzelner Muskelpartien können Muskelverhärtungen gelöst und Stress abgebaut werden.

Ebenso effektiv sind Yoga, Tai-Chi und Qigong. Bei diesen Techniken, die aus Indien und China stammen, werden bestimmte Bewegungen, Atem- und Meditationstechniken bewusst kombiniert, um einen tiefen Entspannungszustand zu erreichen.

Auch präventiv zeigen Meditationstechniken eine große Wirkung, weil sie vor allem den Geist zur Ruhe bringen. Wer sich zudem regelmäßig an der frischen Luft bewegt (Jogging, Nordic Walking), kann den Stresspegel deutlich senken.

Balance: Den Körper ins Gleichgewicht bringen
5 (100%) 5 votes

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.