TV-Beitrag: Die Ernährungs-Docs – Iss Dich gesund!“

Genetische Veranlagung und langjähriger Medikamentenkonsum sind die größten Risikofaktoren? Die Gesundheitsdokumentation „Die Ernährungs-Docs – Iss Dich gesund!“ belehrt uns eines Besseren. Tatsächlich ist ein Großteil der gängigsten Erkrankungen selbst verursacht. Der Schuldige: Der nachlässige Lebensstil der westlichen Industrienationen. Wissenschaftliche Studien belegen, dass rund 70 Prozent aller körperlichen Leiden mit einer mangelhaften Ernährung einhergehen. So sind etwa Herz-Kreislauf-Erkrankungen, Diabetes mellitus und Krebs (überwiegend Lungen; Darm- und Brustkrebs) mit einer unausgewogenen Ernährungsform in Verbindung zu bringen. Eine besonders große Korrelation besteht zwischen falscher Ernährung und dem Herz-Kreislauf-System. Statistisch gesehen lässt sich mindestens die Hälfte aller kardiovaskulären Krankheits- und Todesfälle mit einer konsequenten Ernährungs-DocsErnährungsumstellung abwenden. Die vielversprechenden Heilungschancen dienen auch den erfahrenen Medizinern Anne Fleck, Matthias Riedl und Jörn Klasen, besser bekannt als die „Ernährungs-Docs“ als Inspirationsquelle. Im Rahmen eines mehrwöchigen Experiments sagen sie Risikofaktoren den Kampf an. Dabei setzen sie einzig und allein auf die Kraft von gesunden Lebensmitteln, ausreichend Bewegung und den konsequenten Verzicht auf Suchtmittel. Ihr Ziel: Fit und gesund ganz ohne Medikamente. Welche Erfolge das Expertenteam letztlich verbuchen kann, sehen Sie am 15. Februar um 21:00 Uhr auf WDR.

TV-Beitrag: Die Ernährungs-Docs – Iss Dich gesund!“
Sender: WDR
Sendetermin: 15.02.2017, 21:00-21:45 Uhr

4.5/5 - (2 votes)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert