Sympathikus

Der Sympathikus (sympatheín, griech. = mitleiden, mitempfinden), fördert Leistungsbereitschaft, aktiviert, alarmiert, Teil des vegetativen Nervensystems, der für körperliche Erregung und damit für das Bereitstellen von Energie in Stresssituationen sorgt. Der Gegenspieler dazu ist das parasympathische Nervensystem (Parasympathikus). Sympathikus und Parasympathikus wirken aber nicht immer entgegengesetzt; bei manchen Funktionen ergänzen sich beide Nervensysteme.

« Back to Glossary Index